Die Stipendiatinnen der Schule Mariano Necochea in San Juan

Wie es mit den Stipendien anfing

Im Jahr 2007 vergab Edumanía-Argentina e.V. zum ersten Mal ein Stipendium an die beste Schülerin des Abschlussjahrgangs der Schule Mariano Necochea. Das fünfjährige Stipendium ist für den Kauf notwendiger Schulmaterialien in der Sekundarstufe vorgesehen. Seitdem wird jedes Jahr die beste Schülerin mit diesem Stipendium ausgezeichnet. In der Vergangenheit wurde die Höhe des Stipendiums den wirtschaftlichen Gegebenheiten des Landes mehrmalig angepasst.

Unsere Absicht

Mit diesem Stipendium, das am Ende der Grundschule einsetzt, möchten wir dazu beitragen, dass vor allem auch Mädchen eine weiterführende Schule besuchen und  die Sekundarstufe mit dem Abitur abschließen können. Wenn vom Elternhaus nicht die entsprechenden Mittel aufgebracht werden können, um Schulbücher und andere Lernmaterialien zu kaufen, kann das Stipendium dieses Hindernis aus dem Weg räumen.

Wie werden die Ausgaben kontrolliert?

Unsere Vertrauensperson in San Juan, Frau Miriam Carrizo Navas, geht mit den Mädchen die Bücher und andere Lernmittel kaufen. Manchmal sind es auch Turnschuhe oder ein Trikot für den Sportunterricht. Die Kaufbelege werden unserer Schatzmeisterin zugeschickt, die sie dann -mit allen anderen Belegen über die Verwendung der Spenden- dem Finanzamt vorlegt.

Frau Miriam Carrizo Navas informiert sich auch über die schulischen Leistungen der Schülerinnen und die Stipendiatinnen verpflichten sich, einmal jährlich einen Bericht über ihre Lernfortschritte zu verfassen und an den Verein zu schicken.

Neuerdings, seit 2018, haben wir eine Stipendiatin auf der Universität: Fátima María Recio. Bitte lesen Sie unseren Bericht und unterstützen Sie nach Möglichkeit Fátima. (Link rechte Seite)