Seite wählen

Stipendiatinnen bei EduManía-Argentina e.V.

Wie es mit den Stipendien anfing

Im Jahr 2007 vergab EduManía-Argentina e.V. zum ersten Mal ein Stipendium an die beste Schülerin des Abschlussjahrgangs der Schule Mariano Necochea. Das fünfjährige Stipendium ist für den Kauf notwendiger Schulmaterialien in der Sekundarstufe vorgesehen. Seitdem wird jedes Jahr die beste Schülerin mit diesem Stipendium ausgezeichnet. In der Vergangenheit wurde die Höhe des Stipendiums den wirtschaftlichen Gegebenheiten des Landes mehrmalig angepasst.

2007: Die Jahrgangsbeste der Schule Mariano Necochea wird erste Stipendiatin von Edumanía-Argentina e.V.  Hier zusammen mit ihren Eltern.

Stipendiatin des Jahrgangs 2010, zusammen mit Alejandra Navas Méndez, Edumanía, und der damaligen Vertrauensperson Alicia Dobladez.

Unsere Absicht

Mit diesem Stipendium, das am Ende der Grundschule einsetzt, möchten wir dazu beitragen, dass vor allem auch Mädchen eine weiterführende Schule besuchen und die Sekundarstufe mit dem Abitur abschließen können. Wenn vom Elternhaus nicht die entsprechenden Mittel aufgebracht werden können, um Schulbücher und andere Lernmaterialien zu kaufen, kann das Stipendium dieses Hindernis aus dem Weg räumen.

Einige unserer Stipendiatinnen.
Luz Yamila (rechts im Bild), Stipendiatin des Jahres 2015, mit ihrer Mutter und Schwester auf dem Schulgelände. Als Jahrgangsbeste bekommt sie ein fünfjähriges Stipendium für die Anschaffung aller notwendigen Lernmaterialien für die Sekundarstufe.

links: Maria Paula, eine weitere Stipendiatin der Schule Mariano Necochea.

rechts: Jazmin R. Sie hat 2016 als erste der Stipendiatinnen, die von EduManía-Argentina e.V. gefördert wurden, das Abitur bestanden.

Diese Schülerin konnte mit dem 5-jährigen Stipendium von Edumanía ihre Lehrmaterialien für die Sekundarstufe erwerben und hat nun das Abitur geschafft!

Wie werden die Ausgaben kontrolliert?

Unsere Vertrauensperson in San Juan, Frau Mirian Carrizo, geht mit den Mädchen die Bücher und andere Lernmittel kaufen. Manchmal sind es auch Turnschuhe oder ein Trikot für den Sportunterricht. Die Kaufbelege werden unserer Schatzmeisterin zugeschickt, die sie mit allen anderen Belegen über die Verwendung der Spenden dem Finanzamt vorlegt.
Mirian Carrizo informiert sich auch regelmäßig über die schulischen Leistungen der Schülerinnen. Die Stipendiatinnen verpflichteten sich, einmal jährlich einen Bericht über ihre Lernfortschritte zu verfassen und an EduManía-Argentina zu senden.

Bei der Jahresabschlußfeier 2016 wurde unsere Stipendiatin Bárbara Giselle geehrt.
EduManía-Argentina e.V. unterstützt auch sie 5 Jahre finanziell.

Schuljahresabschlussfeier 2019.

Eine Abfrage von Milli an eine Edumania-Stipendiatin ihr die vereinbarten Berichte für 2020 zuzusenden, um für das Stipendium 2021 zu entscheiden. – Die Schülerin gibt die Nr. an, wohin sie die Angaben gesendet hat.

Brisa, Stipendiatin 2019, wird von Mirian Carrizo auf der Bühne der Abschlußfeier im Namen von EduManía-Argentina e.V. beglückwünscht.

rechts: Facundo, der beste Schüler im Wettbewerb „Leseverständnis“ wird von der Schule ausgezeichnet und bekommt von EduManía-Argentina e.V. eine einmalige Prämie zum Kauf von Büchern.

links, Brisa mit Ihrer Mutter anlässlich der Auszeichnung mit dem Edumanía Stipendium 2019.

San Juan, 26. Februar 2021

Liebe Tatiana A. !

Auf Antrag des Leitungsteams und der Lehrerschaft der Schule Mariano Necochea und für deine akademischen und menschlichen Verdienste teilt der Verein Edumanía-Argentina in Berlin hiermit mit, dass du ein Stipendium (mit einer noch zu unterzeichnenden Vereinbarung) für die Laufzeit von 5 Jahren, beginnend mit dem Schuljahr 2021, erhalten wirst. Dies solange du noch die Oberschule oder Mittelschule besuchst.

Viele Grüße an die ganze Familie und viel Erfolg für die neue Ausbildungsstufe!

Tatiana nach ihrer Auszeichnung zur Stipendiatin 2021, im Hintergrund ihre Mutter.

Unterstützen Sie bitte
die Förderung der Stipendiatinnen
von Edumania-Argentina e.V.!

Hier geht es zum Spendenkonto

Schulrituale an der Escuela Mariano Necochea

Auszug aus der Ansprache von Claudia Sánchez, Direktorin der Schule Mariano Necochea während der Schuljahresabschlussfeier 2020

„Vertreter der Schulbehörde, Leitungsteam, Lehrkörper, Bildungsgemeinschaft der Schule Mariano Necochea.
Viele von Ihnen kennen Edumanía Argentina, den Verein, der vor fast zwei Jahrzehnten in Berlin, Deutschland, mit der Absicht gegründet wurde, schulische Initiativen in verschiedenen Teilen Argentiniens zu unterstützen. Dazu zählen heute z.B. die Förderung eines Kinder- und Jugendorchesters in der Provinz Buenos Aires, der Aufbau eines zweisprachigen Schulradios (spanisch und wichi) in Formosa, die Unterstützung eines Vereins, der didaktische Aktivitäten mit Familien in den Vororten der Provinzhauptstadt Salta organisiert, und hier in San Juan, in unserer geliebten Schule Mariano Necochea uns bei Anschaffungen für die Bibliothek „Prof. Alicia Navas“ mit Fördergeldern aushilft….“

Die Videosequenz zeigt denn Beginn der feuerlichen Einhohlung der Fahne zum Schuljahresende. Die Fahnenträger*innen werden sie bis zum nächsten Schuljahr verwahren.

Feierlichkeiten und indentitätsstiftende Rituale zu Beginn des Schuljahres im Februar 2021. Vorbereitung zur Jahresendfeier. Ehrungen, Anerkennung besonderer Leistung ebenso wird das jährliche Edumania-Argentina-Stipendium bei diesem Anlass gewürdigt.