Seite wählen

Stipendiatinnen bei Edumanía-Argentina e.V.

Wie es mit den Stipendien anfing

Im Jahr 2007 vergab Edumanía-Argentina e.V. zum ersten Mal ein Stipendium an die beste Schülerin des Abschlussjahrgangs der Schule Mariano Necochea. Das fünfjährige Stipendium ist für den Kauf notwendiger Schulmaterialien in der Sekundarstufe vorgesehen. Seitdem wird jedes Jahr die beste Schülerin mit diesem Stipendium ausgezeichnet. In der Vergangenheit wurde die Höhe des Stipendiums den wirtschaftlichen Gegebenheiten des Landes mehrmalig angepasst.

Unsere Absicht

Mit diesem Stipendium, das am Ende der Grundschule einsetzt, möchten wir dazu beitragen, dass vor allem auch Mädchen eine weiterführende Schule besuchen und die Sekundarstufe mit dem Abitur abschließen können. Wenn vom Elternhaus nicht die entsprechenden Mittel aufgebracht werden können, um Schulbücher und andere Lernmaterialien zu kaufen, kann das Stipendium dieses Hindernis aus dem Weg räumen.

Einige unserer Stipendiatinnen.

2007: Die Jahrgangsbeste der Schule Mariano Necochea wird erste Stipendiatin von Edumanía-Argentina e.V.  Hier zusammen mit ihren Eltern.

o. r.:  Stipendiatin des Jahrgangs 2010, zusammen mit Alejandra Navas Méndez, Edumanía, und der  damaligen Vertrauensperson Alicia Dobladez.

Luz Yamila (rechts im Bild), Stipendiatin des Jahres 2015, mit ihrer Mutter und Schwester auf dem Schulgelände. Als Jahrgangsbeste bekommt sie ein fünfjähriges Stipendium für die Anschaffung aller notwendigen Lernmaterialien für die Sekundarstufe. 

links: Maria Paula, eine weitere Stipendiatin der Schule Mariano Necochea.

rechts: Jazmin R. Sie hat 2016 als erste der Stipendiatinnen, die von Edumanía Argentina e.V. gefördert wurden, das Abitur bestanden.

Diese Schülerin konnte mit dem 5-jährigen Stipendium von Edumanía ihre Lehrmaterialien für die Sekundarstufe erwerben und hat nun das Abitur geschafft!

Wie werden die Ausgaben kontrolliert?

Unsere Vertrauensperson in San Juan, Frau Miriam Carrizo, geht mit den Mädchen die Bücher und andere Lernmittel kaufen. Manchmal sind es auch Turnschuhe oder ein Trikot für den Sportunterricht. Die Kaufbelege werden unserer Schatzmeisterin zugeschickt, die sie mit allen anderen Belegen über die Verwendung der Spenden dem Finanzamt vorlegt.
Miriam Carrizo informiert sich auch regelmäßig über die schulischen Leistungen der Schülerinnen. Die Stipendiatinnen verpflichteten sich, einmal jährlich einen Bericht über ihre Lernfortschritte zu verfassen und an Edumanía zu senden.

Bei der Jahresabschlußfeier 2016 wurde unsere Stipendiatin Bárbara Giselle geehrt. Edumanía-Argentina e.V. unterstützt auch sie 5 Jahre finanziell.

Schuljahresabschlussfeier 2019. Facundo, der beste Schüler im Wettbewerb “Leseverständnis” wird von der Schule ausgezeichnet und bekommt von Edumanía-Argentina e.V. eine einmalige Prämie zum Kauf von Büchern.

unten: Brisa, Stipendiatin 2019, wird von Miriam Carrizo auf der Bühne der Abschlußfeier  im Namen von Edumanía-Argentina e.V. beglückwünscht.

 

Die aktuellen Corona-Einschränkungen erlauben in diesm Jahr leider keinen Bücherbasar. Die Schulprojekte von Edumanía-Argentina e.V. benötigen jedoch gerade jetzt eine zuverlässige Unterstützung, um ihre Arbeit fortsetzen zu können.                                                                        Hier geht's zum Spendenkonto!

 

Fátima möchte

Physiotherapeutin

werden. Edumanía

unterstützt sie.

 

 

Seit 2018 fördern wir eine Stipendiatin auf der Universität: Fátima R. aus San Juan.

Wir möchten Ihnen Fátima vorstellen, die wir über unsere Vertrauensperson M. Carrizo kennengelernt haben. Fatima möchte Physiotherapeutin werden und studiert bereits an der Universidad Católica de Cuyo in San Juan.  Ihre gesamte Studienzeit beträgt fünf Jahre.

Fátima lebt mit ihrer Mutter zusammen, die als Reinigungs- und Pflegekraft arbeitet. Mutter und Tochter hatten es mit viel Mühe geschafft, die Studiengebühren für das erste Studienjahr aufzubringen (ca. 150€ im Monat). Anschließend reichte das Geld nicht mehr. Wir nahmen Kontakt zu Fatima auf und zahlen seitdem die Hälfte ihrer Studiengebühren. Die andere Hälfte wird durch gezielte Spenden unserer Unterstützerinnen in Buenos Aires übernommen.

Inzwischen ist Fátima schon im 3. Studienjahr, sie kommt gut voran und ist eine sehr motivierte Studentin. Sie berichtet uns regelmäßig über ihren Alltag an der Uni und ihre Studienergebnisse. Lesen Sie unseren Spendenaufruf und unterstützen Sie nach Möglichkeit Fátima.

Edumanía-Argentina e.V. sammelt Spenden,  um Fátimas Studiengebühren aufzubringen.

Mirian, eine ehemalige Stipendiatin von Edumania

Für das Jahr 2017 hatte sich Edumanía- Argentia e.V. ein neues Ziel gesetzt. Diesmal ging es nicht um landwirtschaftliche Maschinen und Werkzeuge, sondern um die Zukunft einer Absolventin der Schule. Mirian hatte die fünfjährige Ausbildung an der EAP N° 10 sehr erfolgreich abgschlossen.

Anschließend entschied sie sich an der Universidad de Formosa Krankenpflege zu studieren. Edumanía-Argentina e. V. unterstützte sie 1,5  Jahre lang mit einem Stipendium.

Mit Beginn des Studiums zog Mirian in die Haupstadt Formosa, wo sie sich allein zurecht finden musste. Auf sie warteten große Herausforderungen, sowohl das tägliche Leben als auch das Studium betreffend.

Nach einem Jahr wechselte sie von Krankenpflege zu Pädagogik. 2018 beschloß Mirian dann, ihren Weg ohne weitere finanzielle Unterstützung  von Edumanía fortzusetzen.